parallax background
 

WORRINGER PLATZ
UNDERGROUND VR

3D-Scan Street-Art Location als Virtual Reality Museum



 

Kunde

 Düsseldorf Marketing GmbH


www.duesseldorf-tourismus.de


Partner

 Agency For Virtual Reality A4VR


www.a4vr.com


Datum

 Januar 2018


Fakten:

8132 HDR Aufnahmen32 3D-Laserscans3 Tage im Untergrund

Beschreibung:

Virtuelles Museum Worringer Platz: Für die Stadt Düsseldorf haben wir gemeinsam mit A4VR ein Virtuelles Museum basierend auf 3D-Scans der nicht mehr zugänglichen, ehemaligen Fußgänger-Unterführung am Worringer Platz durchgeführt. Durch den 3D-Scan wurde die einzigartige Street-Art-Location digital archiviert und in eine Virtual Reality Anwendung weiterentwickelt.

Street-Art Location unter dem Worringer Platz

Die Fußgängerunterführung unter dem Worringer Platz am Düsseldorfer Hauptbahnhof ist seit nun mehr 25 Jahren geschlossen. Niemand außer ein paar ausgewählten Personen oder einigen Journalisten waren in den letzten Jahrzehnten dort unten. Was dort unten seither verborgen ist, bleibt jedoch auch in den nächsten Jahren ein einzigartiger kultureller Schatz. Eine Street-Art-Location die national wie international seinesgleichen sucht.
25 Jahre nach der Schließung wollte die Stadt Düsseldorf diesen Kulturschatz wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Virtual Reality im kulturellen Kontext

Um die Worringer Platz Unterführung der Öffentlichkeit verfügbar zu machen wurde aus den digitalisierten 3D-Scan Daten eine 1-zu-1 Nachbildung der realen Umgebung in die virtuelle Welt gebracht. Nun ist es möglich mit Hilfe einer Virtual Reality Brille noch einmal in den Abgrund zu steigen und die Worringer Platz Unterführung wie real zu erleben. Zusätzliche Informationspunkte ermöglichen einen zusätzlichen Mehrwert durch Interaktion. Durch die Interaktion mit den Info-Punkten werden Interviews mit Zeitzeugen abgespielt wodurch man zusätzliche Hintergrundinformationen zu dem Ort und den Kunstwerken erfährt. Die Virtual-Reality Anwendungsentwicklung wurde von unserem Partner A4VR durchgeführt.

3D-Laserscan + Photogrammetrie

Erfasst wurde die Umgebung unter dem Worringer Platz innerhalb von drei Tagen durch eine Kombination aus 3D-Laserscan und Photogrammetrie. Die schwierigen Lichtverhältnisse und die Größe der Umgebung haben es nötig gemacht drei Tage im Untergrund zu verbringen um alle Daten detailgetreu aufzunehmen. Nur so können wir garantieren, dass jedes Detail fotorealistisch erfasst und in ausreichender Qualität vorliegt. Durch die 3D-Scan Technik ist es so möglich nicht oder schwer zugängliche Umgebungen zu digitalisieren, archivieren und vituell erlebbar zu machen. Einmal digitalisiert lassen sich diese Umgebungen multimedial weiternutzen und auch als Trainingsszenarien oder Virtual Reality Escape Rooms nutzen.



Stichpunkte

Virtual Reality | Virtuelles Museum | 3D-Scan | Archivierung von Kulturgut | 3D-Visualisierung | Laserscan | Photogrammetrie
 
Kontakt